Snow Gilde
Herzlich Willkommen im Forum der Gilde Snow, wir hoffen das Ihr euch hier wohl fühlt und eine Menge Spaß mit uns zusammen haben werdet.


Forum der D-Flyff Gilde Snow Server: Steamwalker
 
StartseiteKalenderGalerieFAQNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Oktober 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
KalenderKalender
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Umfrage
andere Gildenforen
IMPERIUM
WILDFIRE
PHOENIX
OVERKILL

Teilen | 
 

 Lustige Texte <(*_*)>

Nach unten 
AutorNachricht
Alcoholica
Antiquery
Antiquery
avatar

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 10.09.09
Alter : 36
Ort : Irgendwo im Nirgendwo

Charakter der Figur
Dein Charaktername: Alcoholica
Dein Charakterlevel:
121/121  (121/121)
Deine Klasse: HERO Blade

BeitragThema: Lustige Texte <(*_*)>   So Sep 20, 2009 4:58 pm

Da mir die Idee zu diesem Forum kam fang ich auch ma an

Was ist eigentlich Politik?

Der kleine Sohn geht zum Vater und fragt ihn, ob er ihm erklären kann,
was Politik sei. Der Vater meint: "Natürlich kann ich Dir das erklären.
Nehmen wir zum Beispiel unsere Familie: Ich bringe das Geld nach Hause,
also nennen wir mich Kapitalismus. Deine Mutter verwaltet das Geld,
also nennen wir sie die Regierung. Wir beide kümmern uns fast
ausschließlich um dein Wohl, also bist Du das Volk. Unser Dienstmädchen
ist die Arbeiterklasse und dein kleiner Bruder, der noch in den Windeln
liegt, ist die Zukunft. Hast Du das verstanden?" Der Sohn ist sich
nicht ganz sicher und möchte erst mal drüber schlafen.

In der Nacht erwacht er, weil sein kleiner Bruder in die Windeln
gemacht hat und nun schreit. Er steht auf und klopft am Elternzimmer,
doch seine Mutter liegt im Tiefschlaf und lässt sich nicht wecken. Also
geht er zum Dienstmädchen und findet dort seinen Vater bei ihr im Bett.
Doch auch auf sein mehrmaliges Klopfen hin lassen die beiden sich nicht
stören. So geht er halt wieder ins Bett und schläft weiter.

Am Morgen fragt ihn der Vater, ob er nun wisse was Politik wäre und
es mit seinen eigenen Worten erklären könne. Der Sohn antwortet: "Ja,
jetzt weiß ich es. Der Kapitalismus missbraucht die Arbeiterklasse
während die Regierung schläft. Das Volk wird total ignoriert und die
Zukunft ist voll Scheisse!"
Nach oben Nach unten
Alcoholica
Antiquery
Antiquery
avatar

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 10.09.09
Alter : 36
Ort : Irgendwo im Nirgendwo

Charakter der Figur
Dein Charaktername: Alcoholica
Dein Charakterlevel:
121/121  (121/121)
Deine Klasse: HERO Blade

BeitragThema: Der Chilitester   So Sep 20, 2009 5:04 pm

Der Chillitester!

"Kürzlich wurde mir die Ehre zuteil, als Ersatzpunktrichter bei einem
Chili-Kochwettbewerb zu fungieren. Der ursprüngliche Punktrichter war
kurzfristig erkrankt und ich stand gerade in der Nähe des
Punkterichtertisches herum und erkundigte mich nach dem Bierstand, als
die Nachricht über seine Erkrankung eintraf. Die beiden anderen
Punkterichter (beide gebürtige Texaner) versicherten mir, dass die zu
testenden Chilis nicht allzu scharf sein würden. Außerdem versprachen
Sie mir Freibier während des ganzen Wettbewerbes und ich dachte mir:

PRIMA, LOS GEHT`S!!!!!!


Hier sind die Bewertungskarten des Wettbewerbes:

› Chili Nr. 1: Mike`s Maniac Mobster Monster Chili
Richter 1: Etwas zu tomatenbetont; amüsanter Kick
Richter 2: Angenehmes, geschmeidiges Tomatenaroma. Sehr mild.
Ich: Ach
Du Scheiße! Was ist das für Zeug!? Damit kann man getrocknete Farbe von
der Autobahn lösen!! Brauche zwei Bier um die Flammen zu löschen; ich
hoffe, das war das übelste - die Texaner sind echt bescheuert!

› Chili Nr. 2: Arthurs Nachbrenner Chili
Richter 1: Rauchig, mit einer Note von Speck. Leichte Pepperonibetonung
Richter 2: Aufregendes Grill Aroma, braucht mehr Pepperonis, um ernst genommen zu werden.
Ich: Schließt
dieses Zeug vor Kindern weg!! Ich weiß nicht, was ich außer Schmerzen
hier noch schmecken könnte. Zwei Leute wollen mir erste Hilfe leisten
und schleppten mehr Bier rann, als sie meinen Gesichtsausdruck sahen.

› Chili Nr. 3: Freds berühmtes "Brenn die Hütte nieder Chili"
Richter 1: Exzellentes Feuerwehrchili ! Mordskick ! Bräuchte mehr Bohnen.
Richter 2: Ein Bohnenloses Chili, ein wenig salzig, gute Dosierung roter Pfefferschoten.
Ich: Ruft
den Katastrophenschutz!!! Ich habe ein Uranleck gefunden. Meine Nase
fühlt sich an, als hätte ich Rohrfrei geschnieft. Inzwischen weiß jeder
was zu tun ist: Bringt mir mehr Bier, bevor ich zünde !! Die Barfrau
hat mir auf den Rücken geklopft; jetzt hängt mein Rückrad vorne am
Bauch. Langsam bekomme ich eine Gesichtslähmung von dem ganzen Bier.

› Chili Nr. 4: Bubba`s Black Magic
Richter 1: Chili mit schwarzen Bohnen und fast ungewürzt. Enttäuschend.
Richter 2: Ein
Touch von Limone in den schwarzen Bohnen. Gute Beilage für Fisch und
andere milde Gerichte. Eigentlich kein richtiges Chili.
Ich: Irgendetwas
ist über meine Zunge gekratzt, aber ich konnte nichts schmecken. Ist es
möglich einen Tester auszubrennen? Sally, die Barfrau, stand hinter mir
mit Biernachschub und sie fängt langsam an gut auszusehen, so wie der
radioaktive Müll den ich hier esse; Kann Chili ein Aphrodisiakum sein?

› Chili Nr. 5: Lindas legaler Lippenentferner
Richter 1: Fleischiges, starkes Chili. Frisch gemahlener Cayennepfeffer fügt einen bemerkenswerten Kick hinzu. Sehr beeindruckend.
Richter 2: Hackfleischchili,
könnte mehr Tomaten vertragen. Ich muss zugeben, dass der
Cayennepfeffer einen bemerkenswerten Eindruck hinterlässt
Ich: Meine
Ohren klingeln, Schweiß läuft in Bächen meine Stirn herunter und ich
kann nicht mehr klar sehen. Musste furzen und 4 Leute hinter mir
mussten von Sanitätern behandelt werden. Die Köchin schien beleidigt zu
sein, als ich ihr erklärte, dass ich von diesem Zeug einen
Gehirnschaden davongetragen hätte. Sally goss Bier direkt aus dem
Pitcher auf meine Zunge und stoppte so die Blutung. Ich frage mich, ob
meine Lippen abgebrannt sind.

› Chili Nr. 6: Veras sehr vegetarisches Chili
Richter 1: Dünnes aber dennoch kräftiges Chili. Gute Balance zwischen Chilis und anderen Gewürzen.
Richter 2: Das beste bis jetzt! Aggressiver Einsatz von Chilischoten, Zwiebeln und Knoblauch. Superb!
Ich: Meine
Därme sind zu einem geraden Rohr voller gasiger, schwefeliger Flammen
geworden. Ich habe mich vollgeschissen als ich furzen musste und ich
fürchte es wird sich durch die Hose und Stuhl fressen. Niemand traut
sich mehr hinter mir zu stehen. Kann meine Lippen nicht mehr fühlen.
Ich habe das dringende Bedürfnis, mir den Hintern mit einem großen
Schneeball abzuwischen.

› Chili Nr. 7: Susannes "schreiende-Sensation-Chili"
Richter 1: Ein moderates Chili mit großer Betonung auf Dosenpepperoni.
Richter 2: Schmeckt
als hätte der Koch tatsächlich im letzten Moment eine Dose Peperoni
reingeworfen. Ich mache mir Sorgen um Richter Nr. 3. Er scheint sich
ein wenig unwohl zu fühlen und flucht völlig unkontrolliert.
Ich: Ihr
könnt eine Granate in meinem Mund stecken und den Bolzen ziehen; ich
würde nicht einen Mucks fühlen. Auf einem Auge sehe ich gar nichts mehr
und die Welt hört sich an wie ein großer rauschender Wasserfall. Mein
Hemd ist voller Chili, das unbemerkt aus dem Mund getropft ist und
meine Hose ist voll mit lavaartigem Schiss und passt damit hervorragend
zu meinem Hemd. Wenigstens werden sie bei der Autopsie schnell erfahren
was mich getötet hat. Habe beschlossen das Atmen einzustellen, es ist
einfach zu schmerzvoll. Was soll`s, ich bekomme eh keinen Sauerstoff
mehr. Wenn ich Luft brauche, werde ich sie einfach durch dieses große
Loch in meinem Bauch einsaugen.


› Chili Nr. 8: Helenas Mount Saint Chili
Richter 1: Ein
perfekter Ausklang; ein ausgewogenes Chili, pikant und für jeden
geeignet. Nicht zu wuchtig, aber würzig genug um auf seine Existenz
hinzuweisen.
Richter 2: Dieser
letzte Bewerber ist ein gut balanciertes Chili, weder zu mild noch zu
scharf. Bedauerlich nur, dass das meiste davon verloren ging, als
Richter Nr. 3 ohnmächtig vom Stuhl fiel und dabei den Topf über sich
ausleerte. Bin mir nicht sicher, ob er durchkommt. armer Kerl, ich
frage mich, wie er auf ein richtig scharfes Chili reagiert hätte...
Nach oben Nach unten
Alcoholica
Antiquery
Antiquery
avatar

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 10.09.09
Alter : 36
Ort : Irgendwo im Nirgendwo

Charakter der Figur
Dein Charaktername: Alcoholica
Dein Charakterlevel:
121/121  (121/121)
Deine Klasse: HERO Blade

BeitragThema: Ist die Hölle exotherm oder endotherm?   So Sep 20, 2009 5:41 pm

Ist die Hölle exotherm oder endotherm?



Nachfolgend eine Prüfungsfrage aus einer Zwischenprüfung im Fach Chemie
an der Universität von Washington. Die Antwort eines Teilnehmers war
"so profund", dass der Professor Sie via Internet mit Kollegen in der
ganzen Welt teilen wollte. Und darum haben auch wir die Freude, daran
teilhaben zu dürfen.



Bonus-Frage:
Ist die Hölle exotherm (Wärme abgebend) oder endotherm (Wärme aufnehmend)?
Die meisten Studenten untermauerten Ihre Antwort, indem Sie das
Boyle-Mariotte-Gesetz heranzogen ("Das Volumen und der Druck eines
geschlossenen Systems sind voneinander abhängig", d.h. Gas kühlt sich
ab, wenn es sich ausdehnt und erwärmt sich bei Kompression).

Einer aber schrieb folgendes:

Zuerst
müssen wir feststellen, wie sich die Masse der Hölle über die Zeit
ändert. Dazu benötigen wir die Rate der Seelen, die "zur Hölle fahren"
und die Rate derjenigen, die sie verlassen. Ich denke, wir sind darüber
einig, dass eine Seele, einmal in der Hölle, diese nicht wieder
verlässt.
Wir stellen also fest: Es gibt keine Seelen, die die Hölle verlassen.
Um festzustellen, wie viele Seelen hinzukommen, sehen wir uns doch mal
die verschiedenen Religionen auf der Welt heute an. Einige dieser
Religionen sagen, dass, wenn man nicht dieser Religion angehört, man in
die Hölle kommt. Da es auf der Welt mehr als eine Religion mit dieser
Überzeugung gibt, und da niemand mehr als einer Religion angehört,
kommen wir zu dem Schluss, dass alle Seelen in der Hölle enden.
Auf der Basis der weltweiten Geburten- und Sterberaten können wir davon
ausgehen, dass die Anzahl der Seelen in der Hölle exponentiell
ansteigt. Betrachten wir nun die Veränderung des Volumens der Hölle,
danach dem Boyle-Mariotte-Gesetz bei gleich bleibender Temperatur und
Druck das Volumen proportional zur Anzahl der hinzukommenden Seelen
ansteigen muss. Daraus ergeben sich zwei Möglichkeiten:


1.Expandiert die Hölle langsamer als die Anzahl der hinzukommenden Seelen, dann
steigen Temperatur und Druck in der Hölle an, bis sie explodiert.

2.Expandiert die Hölle schneller als die Anzahl der hinzukommenden Seelen, dann
sinken Temperatur und Druck in der Hölle, bis sie gefriert.



Zur Lösung,
führt uns der Ausspruch meiner Kommilitonin Teresa nach einer Party vor ein paar Monaten: "Eher friert
die Hölle ein, bevor ich mit dir ins Bett gehe...“ Da ich bis heute
nicht dieses Vergnügen mit Teresa hatte (und wohl auch nie haben
werde), muss Aussage 2 falsch sein, was uns zur Lösung bringt:
Die Hölle ist exotherm und wird nie einfrieren.



Der Student bekam als einziger Prüfungsteilnehmer die volle Punktzahl...
Nach oben Nach unten
Alcoholica
Antiquery
Antiquery
avatar

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 10.09.09
Alter : 36
Ort : Irgendwo im Nirgendwo

Charakter der Figur
Dein Charaktername: Alcoholica
Dein Charakterlevel:
121/121  (121/121)
Deine Klasse: HERO Blade

BeitragThema: Re: Lustige Texte <(*_*)>   So Sep 20, 2009 5:56 pm

Der Hip-Hop Hacker

Das Internet ist voll von Menschen, die sich als semiprofessionelle 1337-Hax0rz ausgeben. Bisher dachten wir von StopHipHop.de, echte Hacker seien ein Mythos, genauso wie die Massenvernichtungswaffen in Irak. Doch am Abend des 4. Aprils passierte etwas Außergewöhnliches...

In unserem IRC-Channel #stopHipHop ging es rund. Nicht, weil etwa besonders attraktive Metal-Mädels uns wieder mal mit ihren Kurven beglückten. Nein. Ein mächtig böser Hip-Hopper, scheinbar angewidert durch unsere objektive und ernst gemeinte Internetseite, stieg in unseren Chat-Kanal ein, um verheerende Folgen seiner Crackerkunst zu demonstrieren. (Für alle Neulinge: Unsere Seite richtet sich gegen Hip-Hopper - in einer ironischen Art und Weise.)

Nachdem dieses Hip-Hop-Prachtexemplar eine gewisse Zeitlang mit allen Anwesenden einen verbalen Analverkehr durchführte (ohne dabei ihre Mütter, Väter, Haustiere und andere Familienangehörige zu verschonen; O-Ton: "solche penner opfer satanisten wie euch punks f*** man bei uns jeden tag in der a***"), passierte etwas, was wir zuerst nicht Mal ernst nahmen. Er wollte einen Rechner hacken. Meinen Rechner.

Einige Anmerkungen am Rande:
1.


Der Name des gefährlichen "Hax0rz" ist bitchchecker. Meine Wenigkeit ist den Besuchern unserer Seite als Elch bekannt.
2.


Die IP-Adresse 127.0.0.1 (auch „localhost“ genannt) kennt jeder. Diese Zahlenkombination ist schlichtweg die IP-Adresse eines jeden Rechners. Greift man auf diese zu, landet man auf seiner eigenen Hardware.
3.


Ein Ping timeout ist eine Unterbrechung der Verbindung - zum Beispiel durch einen Absturz des Rechners.


Doch nun zurück zur Geschichte:


* bitchchecker (~java@euirc-a97f9137.dip.t-dialin.net) Quit (Ping timeout#)

* bitchchecker (~java@euirc-61a2169c.dip.t-dialin.net) has joined #stopHipHop

<bitchchecker> warum schmeist ihr mich raus

<bitchchecker> könnt ihr nicht normal dieskutiern

<bitchchecker> antworte mir!

<Elch> wir haben dich nicht herausgeschmissen
<Elch> Du hattest ein Ping timeout: * bitchchecker (~java@euirc-a97f9137.dip.t-dialin.net) Quit (Ping timeout#)

<bitchchecker> was für ping man

<bitchchecker> das timing von meinem pc ist richtig

<bitchchecker> ich hab sogar die sommerzeit drin

<bitchchecker> du hast mich gebannt

<bitchchecker> gibs zu h****n

<HopperHunter|afk> LOL

<HopperHunter|afk> scheisse bist du dumm, sommerzeit^^

<bitchchecker> alter halts maul wir HABEN JETZT SOMMERZEIT!!

<bitchchecker> seit zwei wochen schon!
<bitchchecker> wenn du pc startest kommt von windows eine meldung das sommerzeit eingestellt wird

<Elch> Du kennst dich ja voll mit Rechner aus.

<bitchchecker> halts maul ich hack dich
<Elch> ok, ich bin ja schon ruhig, nicht dass du uns zeigst was für ein toller Hacker du bist ^^

<bitchchecker> sag mir deine netzwerk nummer man dann bist du tot

<Elch> öhm die ist 129.0.0.1

<Elch> oder war es 127.0.0.1

<Elch> ja genau die war es: 127.0.0.1 Ich warte dann mal auf einen dollen Hackerangriff

<bitchchecker> in fünf minuten ist deine fest platte gelöscht

<Elch> Da habe ich jetzt aber Angst

<bitchchecker> halts maul du bist gleich weg

<bitchchecker> ich hab hier ein program da gebe ich deine ip ein und du bist tot

<bitchchecker> sag schon mal auf wieder sehen

<Elch> zu wem?

<bitchchecker> zu dir mann

<bitchchecker> buy buy

<Elch> Ich zitter schon förmlich vor einem so krassen Hack0r wie du einer bist

* bitchchecker (~java@euirc-61a2169c.dip.t-dialin.net) Quit (Ping timeout#)



Was passierte, ist klar: Der Kerl gab seine eigene IP-Adresse in sein mächtiges Hack-Programm ein und ließ damit seinen eigenen Rechner abstürzen. Somit war der Angriff auf meinen PC wohl erstmal gescheitert. Ich fing bereits an zu glauben, dass ich nun Ruhe vor weiteren Attacken habe, doch ein guter Hacker gibt bekanntlich niemals auf. Zwei Minuten später kam er wieder.


* bitchchecker (~java@euirc-b5cd558e.dip.t-dialin.net) has joined #stopHipHop

<bitchchecker> alter sei froh das mein pc abgestürzt ist sonst wärest du weg

<Metanot> lol
<Elch> bitchchecker: Dann versuch mich doch nochmal zu hacken... Ich habe immer noch die gleiche IP: 127.0.0.1

<bitchchecker> du bist so dumm alter

<bitchchecker> sag schon mal buy buy

<Metanot> man steck dir dein alter

<bitchchecker> buy buy elch

* bitchchecker (~java@euirc-b5cd558e.dip.t-dialin.net) Quit (Ping timeout#)


Die Stimmung war angespannt... Würde er es schaffen, nach diesen zwei misslungenen Versuchen doch noch meinen PC zum Absturz zu bringen? Ich wartete ab. Es geschah nichts. Ich war erleichtert... Sechs Minuten verstrichen, bevor er die nächste Angriffswelle vorbereitete. Als Hacker, der normalerweise ganze Rechenzentren knackt, wusste er nun auch, woran er zuvor scheiterte.


* bitchchecker (~java@euirc-9ff3c180.dip.t-dialin.net) has joined #stopHipHop

<bitchchecker> elch du h****n

<Metanot> bitchchecker wie alt bist du?

<Elch> was denn bitchchecker?

<bitchchecker> du hast eine frie wal

<bitchchecker> fire wall

<Elch> kann sein, kenn mich nicht so aus

<bitchchecker> ich bin 26

<Metanot> mit 26 so einen umgangston?

<Elch> woran hast du gemerkt, dass ich eine Firewall habe?

<Metanot> tststs das is not very gott mein fräunt
<bitchchecker> weil deine schwuchtel fire wall mein ausschalt signal auf mich zurück gelengt hat

<bitchchecker> sei ein mann mach die scheisse aus


Firewalls verursachen bleibende Schäden...


<Elch> cool, wußte gar nicht, dass das geht.

<bitchchecker> dan zerlegt mein virus deinen pc man

<Metanot> hackt ihr euch grad?

<Elch> ja bitchchecker versucht mich zu hacken
<Metanot> he bitchchecker wenn du hacker bist dann musst du auch um ne firewall rumkommen das schaff ja sogar ich

<bitchchecker> ja man ich hack den elch aber der pisser hat eine fire wall der

<Metanot> welche firewall hast du denn?

<bitchchecker> wie ein mädchen
<Metanot> firewall is normal da muss man als normaler hacker doch schon dran vorbeikommen...du mädchen^^

<He> Bitch gib dir lieber nen jackson und chill du laesst dich provozieren und lieferst den kleinen pupertierenden Maedchen immer wieder neuen stoff

<bitchchecker> mach fire wall aus dann schick ich dir einen virus ficker

<Elch> Nöö

<Metanot> he bitchchecker warum ausmachen schalt doch du sie aus!!!!!!!!!!!

<bitchchecker> hast schiss
<bitchchecker> ich hab kein bock so zu hacken wenn der wie ein mädchen sich fire wall versteckt

<bitchchecker> elch mach deine scheis wall aus!
<Metanot> ich wollt mal was zu dem bitchteildingviech sagen, also kennst du die definition von hacken??? wenn er die firewall ausmacht is das ne einladung und hat mit hacken rein garnichts mehr zu tun

<bitchchecker> halts maul

<Metanot> lol

<bitchchecker> meine alte oma sufrt mir fire wall
<bitchchecker> und ihr luschen gibt euch so cool und traut euch nicht ohne fire wall ins internet



Er bezeichnet mich als Mädchen und meint, höchstens seine Oma würde eine Firewall einsetzen. Ich weiß zwar, dass ältere Menschen deutlich klüger als die jüngeren sind, aber das lasse ich nicht auf mir beruhen. Um zu sehen, ob er wirklich ein guter Hacker ist, lüge ich und lasse alles beim Alten. Ich habe ja auch keine Firewall. Die hat nur mein Router.


<Elch> bitchchecker, ein Kollege hat mir gerade gezeigt wie man die Firewall ausmacht. Jetzt darfste es nochmal versuchen

<Metanot> bitchhacker kann nicht hacken

<Black[TdV]> was fürn wortspiel ^^

<bitchchecker> word man

<Elch> bitchchecker: Ich warte immer noch auf deinen Angriff

<Metanot> wie oft noch der ist kein hacker!

<bitchchecker> alter willst du einen virus

<bitchchecker> sag mir deine ip und der löscht deine fest platte
<Metanot> lol ne lass mal bin selber hacker und wenn man weiss wie sich hacker verhalten dann kann ich dir mit 100,00% sagen, hacker bist du nicht..^^

<Elch> 127.0.0.1

<Elch> ist doch ganz einfach

<bitchchecker> lolololol bist du dumm man bist gleich weg

<bitchchecker> und werden schon die ersten dateien gelöscht?

<Elch> mom...

<Elch> ich schau nach



Panisch starte ich den Windows-Explorer, mein Herz rast. Habe ich ihn etwa unterschätzt?


<bitchchecker> brauchst gar nicht retten schaffst du nicht h****n

<Elch> das ist aber schlecht

<bitchchecker> elch du spast deine festplatte g: ist gelöscht

<Elch> ja, da läßt sich wohl nichts machen

<bitchchecker> und in 20 sekunden ist f: weg



Ja wirklich, die Laufwerke G: und F: sind weg. Hatte ich überhaupt welche? Egal, zum Nachdenken bleibt keine Zeit, kaltes Schaudern läuft mir den Rücken hinunter. Dafür versüßt bitchchecker meine Qualen mit einem guten Musiktipp.


<bitchchecker> tupac rules

<bitchchecker> elch du h*** dein f: ist weg und e: auch



Das Laufwerk E:? Oh, meine Güte... Da sind die ganzen Spiele drauf! Die Urlaubsfotos auch! Ich sehe sofort nach. Aber es ist immer noch da. Dabei hat doch der Hacker gesagt, es sei gelöscht...?
Oder ist er gar nicht auf meinem Rechner?



<bitchchecker> und d: ist bei 45 prozent du spast lolololol

<He> wieso sagt Meta nichts mehr

<Elch> weil der gerade auf dem Boden vor lachen wohl liegt

<Black[TdV]> ^^

<bitchchecker> dein d: ist weg

<He> weiter so BITCH



Der Typ hat's echt drauf: Mein CD-Laufwerk soll etwas gelöscht haben. Bitchchecker macht also meinen betagten Diskschlucker zu einem Brenner! Aber wie schafft der das? Ich muss ihn gleich mal fragen. Einige sprechen ihm schon Mut zu. Er selbst gibt Sicherheitsratschläge, wie das Desaster auf meinen Festplatten hätte vermieden werden können.


<bitchchecker> elch man du bist so dumm gib niemals deine ip im internet

<bitchchecker> ich bin schon bei c: 30 prozent



Soll ich vielleicht endlich aufklären, dass er gar nicht meinen Rechner attackiert?


* bitchchecker (~java@euirc-9ff3c180.dip.t-dialin.net) Quit (Ping timeout#)


Zu spät... Es ist 20:22 Uhr, als wir eine letzte Botschaft von unserem Hacker unter dem Pseudonym "bitchchecker" erhalten. Es wird gemeldet, er habe ein "Ping timeout". Seitdem haben wir ihn nicht wieder gesehen... Liegt wohl an der Sommerzeit. Abschließend bleibt nur zu sagen: Was du nicht willst, dass man dir tut, das füg auch keinem and'ren zu. Denn es könnte auch dein eigener Rechner sein, den du gerade hackst - und auch deine Dateien, die du gerade löschst.
Nach oben Nach unten
Alcoholica
Antiquery
Antiquery
avatar

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 10.09.09
Alter : 36
Ort : Irgendwo im Nirgendwo

Charakter der Figur
Dein Charaktername: Alcoholica
Dein Charakterlevel:
121/121  (121/121)
Deine Klasse: HERO Blade

BeitragThema: Re: Lustige Texte <(*_*)>   Mi Sep 23, 2009 8:39 pm

Besuch von den Zeugen Jehovas


Heute Nachmittag klingelte es an der Tür. Genervt, weil ich eigentlich im dreitägigen Urlaub nicht gestört werden wollte und ich außerdem gerade vorhatte, den Rasen zu mähen, schleppte ich mich in den Windfang und warf durch die Glasfenster der Haustür einen misstrauischen Blick auf die zwei Gestalten vor mir.

Ein Mann, vielleicht Ende 20, groß, hager, schlaksig mit Brille und Pickeln und eine Frau, Ende 30, ziemlich unattraktiv mit einem prägnanten Leberfleck über der Oberlippe und strenger Frisur. Beide trugen akkurate, dunkle Anzüge und er eine kleine Aktentasche. Da dort kein Staubsauger hineinpasste, schwante mir schon, wer da vor mir stand.

Sie: "Guten Tag, mein Name ist (habe schon ich wieder vergessen), und das ist mein Begleiter, Herr (habe ich mir gar nicht erst gemerkt - ich und Namen...). Haben Sie Interesse an einem religiösen Gespräch?"
Er lächelt dümmlich
Ich: "Ach, sind Sie die Gemeindepastoren? Wir wurden uns tatsächlich noch nicht vorgestellt."
(Stimmt sogar, ich wohne seit über 13 Jahren in diesem Dorf, aber ich habe den Pastor nie kennen gelernt, ich weiß nicht mal, wie der Kerl heißt. Ist mir auch egal, bin ja kein Christ.)"
Sie verlegen: "Äh, nein. Wir sind die Zeugen Jehovas, die Soldaten des Himmels."
Ich: "Soldaten des Himmels?"
Beide nicken eifrig
Ich: "Boah, da haben Sie aber einen verdammt weiten Weg zur Kaserne..."
Beide gucken mich doof an
Ich schnell, um sie nicht zu Wort kommen zu lassen:
"Wieso Soldaten, ist denn Krieg?"
Er holt Luft und setzt an etwas zu sagen
Ich: "Ach so, Sie sind bloß das Rekrutierungskommando."
Sie noch immer blöd guckend:
"Äh... dürfen wir vielleicht hereinkommen?"
Ich: "Gut, wenn es nicht so lange dauert. Mein Rasen mäht sich nicht von alleine."

In der Tat wollte ich eigentlich lieber den Rasen mähen, als diese beiden Witzfiguren klingelten. Aber warum soll man sich nicht ein wenig Spaß gönnen...?
Ich halte also die Tür auf und bitte sie ins - zugegebenermaßen etwas unaufgeräumte - Wohnzimmer. Als erstes fallen meine beiden Rottweiler (Thor und Loki) über sie her - freudig, denn sie tun niemandem etwas, sondern freuen sich über den Besuch. Die beiden Zeugen werden noch blasser als sie ohnehin schon waren.

Ich beruhigend: "Keine Angst, die Beiden tun Euch nichts..."

Dass ich bei diesen Worten absichtlich nicht die Zeugen, sondern meine Hunde angesehen habe, haben die Beiden leider gar nicht mitbekommen. Schade...
Stocksteif lassen sie sich also die Hände abschnüffeln, dann rufe ich Thor und Loki - absichtlich mit Betonung ihrer heidnischen Götternamen – zur Ordnung, schicke sie auf ihre Matten in der Ecke und lasse sie Platz machen. Widerwillig gehorchen sie.


Er noch immer nervös, aber um Höflichkeit bemüht:
"Die hören aber gut."
Ich: "Ja, aufs Wort. Zwar erst so auf das dritte oder vierte, aber immerhin. Aber sie sind auch die Einzigen hier, die das tun..."


Mit diesen Worten scheuche ich den Kater vom Sofa und bedeute den Beiden, sich zu setzen. Das tun sie auch, allerdings sitzen sie nur wenig entspannt da, den Blick nicht von den Hunden lösend.

Thor starrt aufmerksam zurück, Loki beschäftigt sich damit, Thor intensiv das Ohr auszulecken. Die langen und feinen weißen Haare des Türkisch-Angora-Katers Yeti werden sich auf ihren dunkeln Anzügen gut machen.


Ich: "Möchten Sie vielleicht einen Tee?"
Sie: "Sehr gern."
Er: "Das wäre sehr freundlich."


Ich nicke und verschwinde in der Küche. Sofort springen die Hunde auf und wuseln mir hinterher. Das tun sie immer, wenn ich in die Küche gehe. Das ist aber auch nicht schlimm, so haben die Besucher Zeit, sich etwas umzusehen. Ich weiß, dass sie auf Anhieb die kindgroßen Gargoyle-Statuen, die Feuerschale und den Dolch auf dem Tisch, meine Kelche in der Vitrine und vor allem das 30 cm große Eisenpentagramm im Fenster bemerken und sich ihre Gedanken machen.

Drei Minuten später kehre ich mit den dampfenden Teetassen auf dem Tablett, den Hunden im Schlepptau und meinem zurechtgelegten Konzept zurück. Ich schicke die Hunde wieder auf ihre Matten und stelle den Zeugen ihre Tassen hin. Sie bedanken sich artig. Ich setze mich auf das andere Sofa.


Sie: "Glauben Sie an Gott?"
Ich deute lachend in die Runde:
"Sieht das hier etwa so aus, als ob ich das täte?"
Sie zeigt auf das Pentagramm:
"Ähm... nun ja, ich dachte mir so etwas schon, wenn Sie hier ein Teufelszeichen aufhängen."
Ich pruste fast meinen Tee über den Tisch:
"Teufelszeichen? Sie sollten noch mal zur Schule gehen. Wenn ein Pentagramm mit der Spitze nach unten zeigt, dann ist es ein Zeichen für das Böse, vielleicht auch für den Teufel, ebenso wie ein umgedrehtes Kreuz. Mein Pentagramm zeigt aber mit der Spitze nach oben. Somit ist es ein Zeichen des Guten, es Lebens, der Magie und des Schutzes. Und dieses Zeichen ist schon sehr viel älter als das Kreuz oder das Christentum. Es schützt mein Haus vor schlechten Einflüssen - zum Beispiel von Leuten wie Ihnen."
Sie ist sprachlos
Er hilflos: "Nur Jesus kann die Menschen beschützen. Er ist für unsere Sünden gestorben."


Super Vorlage für mich! Ich springe sofort darauf an.


Ich: "Woher weiß Jehoshua ben Joseph denn von meinen Sünden?"
Sie guckt mal wieder blöd: "Wer?"
Ich: "Na, Jehoshua ben Joseph von Nazareth, der später Jesus Christus genannt wurde. Sagen Sie bloß, als Zeugen Jehovas kennen sie Jesus' bürgerlichen Namen, seinen wahren Namen, nicht? Wer hat Sie denn ausgebildet?"
Beide gucken blöd
Ich werde gerade warm:
"Aber mal angenommen, es habe die christliche Mythengestalt tatsächlich gegeben, woher soll er vor knapp 2.000 Jahren gewusst haben, welche Sünden ich begehen werde? Von denen, die noch vor mir liegen, weiß ja selbst ich noch nichts."
Er verlegen: "Jesus ist allwissend."
Ich: "Aha, jetzt ist er schon ganz der Papa, wie? Ich dachte, dieses Attribut sei Gott vorbehalten?"
Sie will die Situation retten:
"Gott ist allwissend, und durch ihn sein Sohn Jesus Christus auch."
Ich: "Soso, der Alte quatscht also einfach meine persönlichen Daten an seinen Sohnemann weiter. Etwa auch die, die ich ihm früher bei der Beichte anvertraut habe? Er verstößt gegen seine eigene Regel, das Beichtgeheimnis?"
Beiden steht der Mund offen
Ich schnell: "Allwissenheit für die Zukunft wurde aber nachweislich schon von namhaften Physikern ad absurdum geführt. Nehmen Sie nur mal Schrödingers mathematisch beweisbare Theorie von den Varianzen des Zeitstrahls, welche, bedingt durch die Chaostheorie, zu einer unendlichen Vielfalt möglicher Zukünfte führen und das Kontinuum in endlose unterschiedliche Varianten aufspalten. Das macht jede exakte Zukunftsvorhersage absolut unmöglich, da sich nicht berechnen lässt, welche der unendlichen möglichen Parallelen des Multiversums der Zeitstrahl kreuzen wird."
Beide schauen drein, als hätten sie kaum ein Wort verstanden
Ich sie sehr ernst anschauend:
"Auch als Magier kann ich nicht exakt in die Zukunft schauen, sondern allenfalls Tendenzen und Wahrscheinlichkeiten bei der Divination erkennen, und ich bin schon der mächtigste Magier hier in der Gegend - wenn ich es nicht wäre, wüsste ich das bereits."
Beide tun das, was sie am besten können - nun aber erst recht: blöd gucken
Ich: "Tja, so was lernt man nicht bei Ihrem Kegelverein, oder?"
Sie: "Den 'Kegelverein' verbitten wir uns! Wir sind..."
Ich unterbreche sie:
"Wieso? Sie schmeißen doch wahllos die Kugeln ihrer Propaganda ins Volk und schauen dann, ob nicht ein paar Leute umfallen. Für mich ist das Kegeln."
Sie scheint sauer zu sein:
"Ich sehe schon, hier können wir nichts mehr retten."
Ich nickend: "Gut erkannt. Ich will auch gar nicht 'gerettet' werden."
Beide stehen auf
Sie: "Danke für den Tee."
Er nickt
Ich: "Gern geschehen. Es macht immer wieder Spaß, Leute über die wahre Natur des Universums aufzuklären."


Ich begleite sie zur Tür. Die Hunde tapsen artig hinterher.


Er scheint nun auch sauer zu sein:
"Jesus wird Sie nicht retten, sondern Ihre Seele verdammen."
Sie nickt beifällig
Ich:

"Oh, Sie wollen MIR drohen? Nun gut, dann muss ich mich wehren."
Tiefe Stimme und ausladende Gestik:
"Ich verfluche Sie beide! Für den Rest des Tages sollen Sie schrecklichen Durchfall erleiden!"
Beide machen kopfschüttelnd, dass sie wegkommen: "So ein Unsinn..."


Ich schließe die Tür und lache erst mal lauthals los. Meine Hunde gucken mich treudoof und verständnislos an. Ich glaube nicht, dass die beiden 'verfluchten' Zeugen jemals wiederkommen werden.

Obwohl, ich hätte zu gern ihre Gesichter gesehen, wenn die überaus großzügig bemessene Portion Abführmittel in ihrem Tee zu wirken beginnt...
Nach oben Nach unten
Nilsator2
Lawolf
Lawolf
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 14.09.09
Alter : 24
Ort : Hamburg

Charakter der Figur
Dein Charaktername: Nilsator2
Dein Charakterlevel:
75/121  (75/121)
Deine Klasse: Elementor

BeitragThema: Re: Lustige Texte <(*_*)>   So Okt 11, 2009 12:36 pm

Drei Schiffbrüchige, ein Franzose, ein Holländer
und ein Deutscher,
schwimmen zu einer einsamen Insel, werden von
Eingeborenen aus dem Wasser
gefischt und zum Häuptling gebracht. der schaut
sie an und sagt mit
strenger
Stimme:

'wenn ihr hier bleiben wollt, müsst ihr in den
Wald gehen und jeweils mit
zwei Früchten zurückkommen...'

Ohne lange nachzudenken, stürmen die drei los.
Als erstes kommt der
Franzose
zurück, der eine Weintraube und eine Erdbeere in
der Hand trägt. Er
bringt
sie dem Häuptling, welcher spricht: 'nun stecke
dir beide Früchte in
deinen
Arsch, doch wenn du lachst, bist du des
Todes!'

Der Franzose fängt mit der Weintraube an, muss
aber ganz fürchterlich
kichern. Mit einem fürchterlichen Schlag seines
Holzzepters schlägt ihm
der
Häuptling daraufhin den Schädel ein. Kaum sind
die sterblichen Überreste
beiseite geräumt, trifft auch schon der Deutsche
ein, nichts ahnend und
stolz einen Apfel und eine Birne in der Hand
tragend. Wieder spricht der
Häuptling: 'Stecke dir diese Früchte in deinen
Arsch, doch wenn du
lachst,
bist du des Todes!'

Der Deutsche tut, wie ihm geheißen. Doch ganz
plötzlich, als der Apfel
schon
tief in seinem Hintern steckt und hart an der
Versenkung der Birne
gearbeitet wird, bekommt er einen Lachanfall,
dass ihm die Tränen in die
Augen schießen. Wutentbrannt schlägt ihm der
Häuptling den Schädel ab.

Wie die beiden sich so vor dem Himmelstor
treffen, fragt der Deutsche den
Franzose: 'Was war los, musstest du lachen?'


'Ja leider. Die Weintraube hat tierisch
gekitzelt, und ich konnte mich
nicht
beherrschen. Und du? Was war mit dir?'

'Der Apfel war kein Problem, aber dann kam der
Holländer mit der Melone
und
der Ananas um die Ecke ...'

=D
Nach oben Nach unten
Alcoholica
Antiquery
Antiquery
avatar

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 10.09.09
Alter : 36
Ort : Irgendwo im Nirgendwo

Charakter der Figur
Dein Charaktername: Alcoholica
Dein Charakterlevel:
121/121  (121/121)
Deine Klasse: HERO Blade

BeitragThema: Re: Lustige Texte <(*_*)>   So Nov 15, 2009 1:01 am

Email mit Folgen

Ein Ehepaar aus München beschloss, eine Woche Ferien in der Südsee zu verbringen, um für kurze Zeit dem eisigkalten Winter in Deutschland zu entfliehen. Weil beide berufstätig waren, hatten sie unterschiedliche Abflugtermine. Also ergab es sich, dass er am Donnerstag abreiste und sie ihm am nächsten Tag folgte.

Angekommen, wie geplant, bezog der Ehemann das Hotelzimmer. Sofort nahm er seinen Laptop, um seiner Frau in München eine email zu schreiben. Unglücklicherweise ließ er einen Buchstaben in ihrer email-Adresse aus und versendete die Nachricht, ohne den Fehler zu bemerken...

In Hamburg kam gerade eine frischgebackene Witwe von der Beerdigung ihres Gatten. Ein treuer Staatsdiener, der durch eine Herzattacke 'ehrenvoll heimgerufen' wurde. In Erwartung von Anteilnahme aus Freundes- und Bekanntenkreisen prüfte sie ihre emails. Während sie die erste Nachricht las, fiel sie ohnmächtig zu Boden.
Der Sohn der Witwe eilte in das Zimmer, sah seine Mutter auf dem Boden liegen und blickte auf den Bildschirm:

Die Email:

To: Meiner geliebten Frau
From: Deinem nun getrennten Mann

Subject: Bin angekommen !


Eben bin ich angekommen und hab schon eingecheckt. Ich sehe, daß alles bestens vorbereitet ist für Deine Ankunft morgen. Freue mich schon Dich zu sehen !

Hoffe, Deine Reise ist genauso angenehm, wie meine war.

PS: Verdammt heiß hier unten !
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Lustige Texte <(*_*)>   

Nach oben Nach unten
 
Lustige Texte <(*_*)>
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» LeseEcke: Sprüche & Zitate

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Snow Gilde :: Off-Topic :: Witze und anderer Lustiger Kram-
Gehe zu: